Start in die Gartensaison – Bewässerung deines Gartens im Frühjahr

Hund Wasser Gartenschlauch
Ihr wundervollen GartenliebhaberInnen – das Frühjahr ist da und mit diesem ist auch die Zeit gekommen, in der du dich mit der richtigen Bewässerung deines Gartens beschäftigen solltest. Damit deine Pflanze nicht die Köpfe hängen lassen und du eine gute Ernte hast, benötigst du viel Wasser. Wir haben dir hier einige Tipps zusammengetragen, die dich durch das Frühjahr und den Sommer begleiten werden.

Schreib uns auch gerne deine Tipps & Tricks in die Kommentare.

Gerade in der Frühlingszeit sind Pflanzen, Sträucher und Bäume auf Wachstumskurs und benötigen genügend Wasser und Feuchtigkeit um Nährstoffe aufzunehmen. Im besten Fall übernimmt jetzt die Natur die natürliche Bewässerung. Die letzten Jahre haben aber auch gezeigt, dass dies nicht immer der Fall ist und ihr nachhelfen müsst.

Da heißt es dann – Wasser wieder anstellen, Gartenschlauch aus dem Winterquartier holen und den kleinen Schützlingen beim Wachsen helfen.

 

Ganz grundsätzlich lässt sich sagen, dass:

  • Heimische Pflanzen grundsätzlich weniger pflegeintensiv sind. Sie sind perfekt an die vorherrschenden Bedingungen im eigenen Garten angepasst, wodurch sie weniger Wasser und Pflege benötigen. Schöne Beispiele für naturnahe Stauden sind die Karthäuser-Nelke, der Wiesen-Salbei oder die Berg-Aster.
  • Gießt möglichst nah am Boden, denn so geht weniger Wasser verloren und das Wasser hat es einfacher bis an die Wurzeln der Pflanzen zu gelangen.
  • Gerade im Frühjahr, wenn ihr Pflanzen neu setzt, benötigen diese anschließend eine extra Portion Wasser. Als kleine Faustregel empfehlen wir, dass der Boden 20 Zentimeter mit Wasser durchdrungen sein sollte.
  • Gießt grundsätzlich, wenn die Sonne am Schwächsten ist. Oft wird die Kraft der Sonne im Frühjahr unterschätzt, obwohl sie bereits im April sehr stark ist. Um sicherzustellen, dass das Wasser tief in den Boden einzieht und nicht sofort wieder verdunstet, sollte du deinen Garten und Pflanzen am frühen Morgen oder in den Abendstunden, alle drei bis vier Tage, bewässern.
  • Das passende Equipment ist essenziell. Bei der Bewässerung mit dem Schlauch solltest du darauf achten, dass es sich um einen hochwertigen Gartenschlauch handelt, welcher am besten druck-, temperatur- und UV-beständig, sowie frei von Schadstoffen (Phthalaten) ist. Im Sommer ist er dein täglicher Begleiter, da musst du dich auf ihn verlassen können.

Habt einen wundervollen Start in den Frühling!

 

Unsere Produktempfehlung für dich:

Kollektion EDEN Livlig53

Hinterlasse einen Kommentar